Befolgen Sie diese einfachen Anweisungen, um zu erfahren, wie Sie lan verbindung einrichten xp, also unter Windows XP Internetverbindungen einrichten.

Einrichten von Internetverbindungen unter Windows XP

Starten Sie den Assistenten für neue Internetverbindungen.

In Windows XP ermöglicht ein integrierter Assistent das Einrichten von Netzwerkverbindungen verschiedener Art. Um auf den Internetbereich des Assistenten zuzugreifen, wählen Sie in der Liste Select Network Connection Type die Option Connect to the Internet. Über diese Schnittstelle können Breitband- und DFÜ-Verbindungen hergestellt werden.

Die Option Aus einer Liste von Internetdienstanbietern auswählen gibt Anweisungen zur Einrichtung eines Kontos bei einem ISP und stellt dann die Internetverbindung über dieses neue Konto her.
Die Option Meine Verbindung manuell einrichten richtet Verbindungen für Konten ein, die bereits bei einem ISP eröffnet wurden (Benutzername und Passwort sind bereit zur Verwendung).
Die Option Use the CD, die ich von einem ISP erhalten habe, sollte verwendet werden, wenn ich eine Installations-CD-ROM von einem der Dienstanbieter besitze.

Aus einer Liste von Internet Service Providern auswählen

Wenn Sie im Abschnitt „Mit dem Internet verbinden“ des Windows XP-Assistenten für neue Verbindungen die Option Aus einer Liste von Internetdienstanbietern auswählen, wird der angezeigte Bildschirm angezeigt.

Standardmäßig ist die erste Option Mit MSN online gehen aktiviert. Um eine neue Verbindung zu MSN einzurichten, klicken Sie auf Fertig stellen. Um eine neue Verbindung zu verschiedenen anderen ISPs einzurichten, ändern Sie die Auswahl der Optionsschaltfläche auf die zweite Option und klicken Sie dann auf Fertig stellen. Beide Optionen führten zu zusätzlichen Einrichtungsbildschirmen für Dial-up-Internetdienste, die in den frühen 2000er Jahren populär waren.

Meine Verbindung manuell einrichten

Nach der Option Meine Verbindung manuell einrichten im Abschnitt „Mit dem Internet verbinden“ des Windows XP Assistenten für neue Verbindungen wird der angezeigte Bildschirm angezeigt.

  • Dieser Assistent geht davon aus, dass zuvor ein Konto eröffnet wurde. Manuelle Verbindungen erfordern den Benutzernamen (Kontoname) und das Passwort von einem funktionierenden ISP-Dienst. Für DFÜ-Verbindungen ist ebenfalls eine Telefonnummer erforderlich, für Breitbandverbindungen nicht.
  • Im nächsten Schritt werden drei Optionen zum Erstellen einer manuellen Verbindung vorgestellt:
  • Die Option Connect using a dial-up modem funktioniert für Internetdienste der Telefonleitung (entweder traditionelle Einwahl oder ISDN).
    Die Verbindung über eine Breitbandverbindung, die eine Option für Benutzername und Passwort erfordert, funktioniert für DSL- oder Kabelmodem-Internetdienste, die PPPoE verwenden.
    Die Verbindung über eine Breitbandverbindung, die immer verfügbar ist, funktioniert für echte „always on“ DSL- oder Kabelmodemdienste (solche, die keinen Benutzernamen/Passwort erfordern), wie in ihrer Servicevereinbarung festgelegt.

Verwendung der Setup-CD eines Internet-Providers

Nach der Verwendung der CD, die ich von einer ISP-Option im Abschnitt „Mit dem Internet verbinden“ des Windows XP Assistenten für neue Verbindungen erhalten habe, erscheint der angezeigte Bildschirm.

WIndows XP zeigt diese Option zu Schulungszwecken an. Dienstleister haben in der Regel ihre Setup-CDs erstellt, um alle notwendigen Setup-Daten für ein Betriebssystem in einem in sich geschlossenen Paket zu enthalten. Wenn Sie auf Fertig stellen klicken, wird der Assistent beendet und es wird davon ausgegangen, dass der Benutzer die entsprechende CD eingelegt hat, um den Vorgang fortzusetzen. Moderne Breitband-Internetdienste erfordern in der Regel keine Installations-CDs.